Großherzoglicher Krankenpferdestall

Seit 1837

Großherzoglicher Krankenpferdestall

An der Ecke Großer Moor und Werderstraße befindet sich etwas zurückgesetzt, der Krankenpferdestall.

Damals

Mit der Verlegung der Regierung von Ludwigslust nach Schwerin wurden im Auftrag des Großherzogs, sowohl der Marstall 1837 als auch der notwendig gewordene Krankenpferdestall durch Georg Adolph Demmler errichtet. Neben der Pferdeklinik im Erdgeschoss waren hier Wohnungen für Bedienstete der Großherzoglichen Verwaltung untergebracht. 1911 wurde auch das Erdgeschoss zu Wohnungen umgebaut.

Stil

Der rustizierte Sockelbereich und die in reduzierter, spätklassizistischer Formensprache gegliederten Fassaden weisen das Regierungsgebäude aus.

Großherzoglicher Krankenpferdestall

Standort

Privat genutztes Wohnhaus

Rundtouren

Unsere Routen verbinden die schönsten Ensembleobjekte von Schwerin, zu einer einzigartigen Rundtour durch das zukünftige UNESCO Welterbe Schwerin - Ob mit Fahrrad, zu Fuß, öffentlichen Verkehrsmitteln, Boot oder mit dem Auto.

Zusammen für Schwerin

Jetzt aktiv mitgestalten

Engagierte Bürgerinnen und Bürger werden ebenso gesucht wie Großsponsoren, die mit ihrem finanziellen Zutun dafür sorgen, dass das Schweriner Erbe für die Welt seine exzellenten Potentiale so ausbauen kann, dass in einigen Jahren der Titel: Welterbestätte der UNESCO, Wirklichkeit wird.